Psychotherapie in der Tagesklinik Dortmund. Das Wichtigste in Kürze

Psychotherapie in der Tagesklinik Dortmund. Das Wichtigste in Kürze


Die teilstationäre Klinik ist konzipiert als eine private Fachklinik für Psychotherapie und Psychosomatik mit 20 tagesklinischen Plätzen. Ihre besondere Lage am Phönixsee in Dortmund  kommt dem Ruhe und Entspannung suchenden aber auch Selbstfindung anstrebenden Patienten in besonderem Maße entgegen.

Ziel der Tagesklinik ist die bestmögliche Behandlung der individuellen Erkrankungen der betroffenen Patienten. Behandelt werden Patienten mit affektiven Störungen, Anpassungs- und posttraumatischen Belastungsstörungen, Essstörungen, Persönlichkeitsstörungen, somatopsychischen und psychosomatischen Störungen in einem überwiegend verhaltenspsychologisch ausgerichteten Setting.

Durch die Übernahme von Versorgungsaufgaben an der Nahtstelle zwischen ambulanten und stationären Diensten überbrückt die Tagesklinik die traditionellen Grenzen zwischen diesen beiden Bereichen und leistet gleichzeitig einen wichtigen Beitrag zur Entwicklung dezentraler gemeindenaher Versorgungsstrukturen. Damit ergänzt die Tagesklinik das Therapieangebot der niedergelassenen Ärzte und vorhandenen Kliniken. Sie kann eine vollstationäre Behandlung ersetzen oder verkürzen. Die teilstationäre Behandlung trägt zudem dazu bei, die Zugangsschwelle zu psychotherapeutischen und psychosomatischen Institutionen bei Kranken und deren Angehörigen zu senken.

Inhaltlich kommen verschiedene Therapieformen zum Einsatz, die in einen feststehenden Behandlungsplan integriert sind. Je nach Symptomatik und Schwere der Erkrankung erfolgt eine individuelle Abstimmung auf die Bedürfnisse des einzelnen Patienten